Sticker
    

Bürgerbusverein Gronau & Epe sucht Fahrer

Meldung der Freiwilligenzentrale vom 23. März 2014

Der vor Kurzem gegründete Bürgerbusverein für Gronau und Epe möchte einen weiteren Schritt hin zu einer durch ehrenamtliche Helfer betriebene Buslinie gehen. Dazu sucht der Vereinsvorstand etwa 20 Personen, die sich vorstellen können, ein oder zwei Mal pro Woche für zwei Stunden ehrenamtlich den Fahrdienst auf der neu zu gründenden Bürgerbuslinie zu übernehmen. Die Fahrten werden mit einem achtsitzigen Kleinbus durchgeführt, der mit der Führerscheinklasse B (früher 3) gesteuert werden darf. Ein spezieller Personenbeförderungsschein ist hierzu nicht notwendig.

Ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger gleich welchen Alters sollen dabei hinterm Steuer der Kleintransporter sitzen, die auf einer neuen, bedarfsgerechteren Linienführung unterwegs sein sollen. Die neuen Haltepunkte werden sich dabei viel mehr als bisher an den Fahrgästen orientieren und verstärkt die Wohnsiedlungen sowie Ärzte, Krankenhäuser, den Einzelhandel sowie das Gronauer Rathaus und das Amtshaus Epe anfahren.

Wer sich vorstellen kann, als Fahrerin oder Fahrer ehrenamtlich beim Bürgerbus tätig zu sein, sollte sich für nähere Informationen an die Freiwilligenzentrale Gronau wenden. Dort informiert man auch gerne bezüglich der vielen anderen Aufgabenbereiche des freiwilligen Engagements.

Einen Ansprechpartner in der Freiwilligenzentrale erreicht man wochentäglich von 10 bis 12 Uhr und mittwochs auch zwischen 14.30 und 16.30 Uhr in der Konrad-Adenauer-Straße 45 oder per Telefon unter 02562 992766, per E-Mail unter info@fwz-gronau.de oder über die Website www.fwz-gronau.de.

Bürgerbus
In Gronau und Epe soll zukünftig ein Bürgerbus verkehren, Quelle: Wam Kat/cc-by