Sticker
    

Sandra Cichon zu Besuch

Meldung der Freiwilligenzentrale vom 8. Juni 2011

Die neue Erste Beigeordnete der Stadt Gronau war am Montag einer Einladung der Freiwilligenzentrale gefolgt und hatte sich in den Räumen an der Konrad-Adenauer-Straße ein Bild von der Zentrale und den dort angebotenen Dienstleistungen und Projekten gemacht. Die Sozialdezernentin, deren Zuständigkeiten in den Bereichen Jugend und Familie, Soziales, Arbeit, Schule und Sport sowie Kultur liegen, ließ sich im Rahmen der regelmäßig stattfinden Teamsitzung der Freiwilligenzentrale über die verschiedenartigen Einsatzbereiche für freiwilliges Engagement in Gronau und die konkrete Vermittlungstätigkeit der Zentrale informieren. Auch erläuterte man Cichon den geschichtlichen Hintergrund der Zentrale und tauschte sich über die täglichen Herausforderungen bei der Vermittlung von Menschen, die sich in Gronau und Epe ehrenamtlich engagieren möchten, aus. Nicht unerwähnt blieben zudem auch die außerordentlichen Projekte der Zentrale, wie etwa die Hausaufgabenbetreuung, das Projekt Naturwissenschaft im Kindergarten (NaWi) oder auch die Initiative Anti-Rost.

Frau Cichon zeigte sich bei ihrem Besuch sowohl für das Thema Bürgerengagement als auch für die ehrenamtliche Arbeit in der Freiwilligenzentrale sehr interessiert. „Ich halte Bürgerengagement für eine wichtige Sache“, betonte Cichon. „Ehrenamtliches Engagement liegt vielen Menschen am Herzen – doch nicht jeder möchte sich an einen Verein oder eine Institution binden um eine freiwillige Tätigkeit auszuüben. Hier ist die Freiwilligenzentrale ein kompetenter Partner, denn je größer eine Kommune ist, umso schwieriger ist es auch für Hilfesuchende eine konkrete Hilfe zu finden.“

In Gronau und Epe gibt es – ob es nun Kindergärten, Schulen, Kirchengemeinden, Krankenhäuser, Senioreneinrichtungen oder allgemeine soziale Gruppen sind – kaum ein soziales Betätigungsfeld, in dem nicht auf freiwillige Helfer zurückgegriffen wird.

Die Freiwilligenzentrale Gronau ist wochentäglich zwischen 10 und 12 Uhr – mittwochs zudem zwischen 14.30 und 16.30 Uhr geöffnet. Wer sich freiwillig engagieren möchte, kann während der Präsenzzeiten vorbeischauen oder per Telefon (02562 992766) sowie über die Homepage www.fwz-gronau.de Kontakt aufnehmen.

Sandra Cichon mit FWZ-Team
Erste Beigeordnete Sandra Cichon (2. v. r.) mit Teammitgliedern vor der Freiwilligenzentrale an der Konrad-Adenauer-Straße. Foto: (WN/Frank Zimmermann)